Private und dienstliche Nutzung von WhatsApp, Facebook und Co.

Datum: Fr 07.09.2018
Uhrzeit: 09.30 bis 13.00 Uhr
Eintritt / Preis: 20,00€
Treffpunkt: Jugend- und Sozialamt Eschersheimer Landstraße 223 60320 Frankfurt
Barrierefreiheit: Ja

Weitere Informationen

Zunehmend berichten Kolleginnen und Kollegen von Kinder- und Jugendeinrichtungen, von Schulen und von Jugendämtern, dass die Trennung von privater und dienstlicher Nutzung der sozialen Netzwerke aufgebrochen wird. So schreibt mich z.B. ein Kind oder dessen Mutter privat auf WhatsApp, Facebook oder ähnlichem an, um mir beruflich relevante Informationen zu geben.

Wie gehe ich damit um? Ist mit der Nutzung von WhatsApp, Facebook und Co. eine Trennung von „Privat“ und „Beruf“ überhaupt noch möglich? Muss ich reagieren, wenn ich in meiner Freizeit sehe, was mein Klientel macht? Was sagen staatliche Stellen wie das Hessische Kultusministerium oder mein Arbeitgeber dazu? Gibt es sinnvolle Richtlinien? Und welche persönlichen Strategien gibt es, damit man gar nicht erst in solche Konfliktsituationen kommt?

Wir wollen in der Fortbildung auf diese Fragen eingehen und im gemeinsamen Austausch Strategien zum beruflichen Umgang in den sozialen Netzwerken finden.

zurück zur Übersicht

Kontakt

Jugend- und Sozialamt
Kirstin Koch
Eschersheimer 
Landstraße 223
60320 Frankfurt am Main

Anmeldung per:

Fax: 
069 /212 73013

E-Mail:
Jugendschutz@stadt-frankfurt.de