Präventiver Jugendschutz Frankfurt am Main

Die Aufgaben des Jugendschutzes sind stetigen Wandlungen unterzogen. Sie orientieren sich an dem jeweiligen vorhandenen Gefährdungspotential und den gesellschaftlichen Herausforderungen.

Der Schwerpunkt des präventiven Jugendschutzes Frankfurt am Main liegt im Bereich der Medienpädagogik und des Medienschutzes. Eltern und Multiplikatoren der sozialen und Bildungsarbeit können sich zu Themen wie Altersfreigaben der FSK und USK, Umgang mit den neuen Medien und Handymissbrauch beraten lassen. In Elternabenden, medienpädagogischen Projekten, Fortbildungen und Fachtagen werden aktuelle Probleme aufgegriffen.

Ziel ist, erziehungsberechtigte Personen in ihren Anliegen zu unterstützen und Handlungskompetenzen zu vermitteln, um somit Kinder und Jugendliche in ihrem Alltag zu unterstützen. Selbstverständlich können sich Kinder, Jugendliche und Erziehungsberechtigte zu allen Fragen des Jugensschutzes (JuSchG) an den präventiven Jugendschutz Frankfurt am Main wenden.

Hessens größtes Film- und Medienfestival für hessische FilmemacherInnen bis 27 Jahre zeigt und prämiert Filmproduktionen aller Genres in unterschiedlichen Programmblöcken.

Sonderwettbewerb: „Grenz – Erfahrungen"

Filmemacher aufgepasst!
Du willst deinen Film auf großer Leinwand sehen? Dann schick uns deine Produktion! Einreichungen und Infos unter www.visionale-hessen.de

Einsendeschluss ist der 09.09.2016

Veranstalter: Medienzentrum Frankfurt | Jugend- und Sozialamt der Stadt Frankfurt | Filmhaus Frankfurt | Gallus Theater

Schirmherrschaft: Prof. Dr. Daniela Birkenfeld


Das Fortbildungsprogramm 2016

Hier können Sie unser aktuelles Fortbildungsprogramm für 2016 herunterladen:

// Download Fortbildungsprogramm 2016

 // Download Anmeldeformular


Titelbild der Visionale Frankfurt

Kostenlose Rufnummer:

0800 - 20 10 111

Montag - Freitag 8:00 - 23:00 Uhr
Samstag, Sonntag & Feiertage 10:00 - 23:00 Uhr