Präventiver Jugendschutz Frankfurt am Main

Die Aufgaben des Jugendschutzes sind stetigen Wandlungen unterzogen. Sie orientieren sich an dem jeweiligen vorhandenen Gefährdungspotential und den gesellschaftlichen Herausforderungen.

Der Schwerpunkt des Präventiven Jugendschutzes Frankfurt am Main liegt im Bereich der Medienpädagogik und des Medienschutzes. Eltern und Multiplikatoren:innen der Sozial- und Bildungsarbeit können sich zu Themen wie Altersfreigaben der FSK und USK, Umgang mit den digitalen Medien, sozialen Netzwerken und deren Missbrauch beraten lassen. In Elternabenden, medienpädagogischen Projekten, Fortbildungen und Fachtagen werden aktuelle Probleme aufgegriffen.

Ziel ist, erziehungsberechtigte Personen in ihren Anliegen zu unterstützen und Handlungskompetenzen zu vermitteln, um somit Kinder und Jugendliche in ihrem Alltag zu unterstützen. Selbstverständlich können sich Kinder, Jugendliche und Erziehungsberechtigte zu allen Fragen des Jugendschutzes an den Präventiven Jugendschutz Frankfurt am Main wenden.

Aktuelles

Medienprojekte für visionale22 gesucht

Postkarte der visionale22

Auch in diesem Jahr öffnet die visionale-hessen ihre Pforten und bittet Euch und Eure Projekte auf die große Bühne.

Als Hessens ältestes und größtes JugendMedienFestival freuen wir uns auf Eure Medienprojekte, seien es Filme, Games, Audio- oder Codingprojekte - oder was auch immer gerade euer digitales Medienprojekt ist.

Wenn Ihr es mit Eurem Projekt in die visionale schafft, dann übergeben wir euch für 20-30 Minuten die große Bühne. Hier könnt ihr euer Projekt vorstellen, euren Film vorführen, euren Rap live performen, eure App erklären, eure Crew vorstellen und und und - Unsere Bühne - Eure Kreativität. Und wenn alles passt: Dann winkt ein Geldpreis.   

Wir freuen uns sehr mit Euch gemeinsam die visionale zu einem echten Event Medienschaffender zu machen. Wenn Ihr noch Inspiration für eigene Projekte braucht, dann merkt Euch den Termin schon einmal vor, hier gibt's was zu sehen, zu hören und zu erleben.

www.visionale-hessen.de

Gemeinsame Infonachricht des Netzwerks gegen Gewalt Geschäftsstelle Frankfurt am Main und des Präventiven Jugendschutzes Frankfurt 07/22 erschienen

Sommerzeit ist Ferienzeit. In ein paar Tagen klingelt die Schulglocke das letzte Mal für sechs Wochen. Manche Familien fahren in den Urlaub, genießen Ihre gemeinsame Zeit auf Ausflügen oder entspannen sich zu Hause. Doch der Wunsch nach regelmäßigem Austausch mit den Klassenkameradinnen und Klassenkameraden geht natürlich mit in die Ferien. Die Frequenz der Nachrichten im Gruppenchat wird vermutlich steigen, wenn Ferienbilder und –erlebnisse miteinander geteilt und diskutiert werden.

Doch was darf ich teilen und wie gelingt eine respektvolle Kommunikation im digitalen Raum? Was kann ich tun, wenn es zu einer Krise im Chat kommt? Mit dieser Infonachricht möchten wir Ihnen Tipps mit in die Ferien schicken, die Sie und Ihre Kinder bei einer gelungenen Kommunikation im Netz unterstützen können.

[ weiterlesen ]

Kinder- und Jugendschutztelefon